Ikarus

Heute möchten wir noch einmal an Ikarus erinnern, welcher dieses Frühjahr ein schönes neues Zuhause in einem Frankfurter Loft bezog.

Unser 2er-Sofa „Ikarus“ stammte ursprünglich von einem schwedischen Einrichtungshaus und war eine Spende einer lieben Nachbarin, die es bei ihrem Umzug nicht mitnehmen konnte.

Es wurde von uns, wie all unsere Möbel, liebevoll aufgearbeitet:

*das Holz erhielt eine Generalüberholung – es wurde opal-petrol-farben gestrichen und zum Schutz mit einer Klarlackschicht überzogen.

*die weißen stilisierten“ Federn“ sind ein besonderer Hingucker und wurden im Schablonendruckverfahren aufgetragen

*die Polsterbezüge wurde ausgebessert und in einem satten Petrol eingefärbt.

*die Applikationen aus Ettikettenstoffresten sind Unikate, jede von ihnen individuell per Hand mit Textilfarbe ausgemalt

All diese Einzelheiten machen dieses Sofa unverwechselbar und heben es aus der seelenlosen Masse hervor.

Wir verwenden viel Zeit auf jedes einzelne Möbel, und oft fällt es uns nicht leicht, uns von ihnen zu trennen. Aber sie bleiben immer ein Teil der vonDrecksgold-Familie und immer in unseren Herzen.

An dieser Stelle einmal unser Dank an alle, die durch ihre Komplimente oder den Kauf eines unserer Möbelstücke uns in dem, was wir tun, bestärken! Das bedeutet uns viel. 

Also DANKE!

Nici und Falk von vonDrecksgold

WIN-WIN-GEWINNSPIEL

Liebe Abonnenten, liebe Freunde, liebe alle anderen Menschen*

Wir hoffen, Ihr seid gut ins neue Jahr gestartet und habt den angeblich traurigsten Tag 2017 am 19.Januar  ohne größere Verluste überstanden. Sollten Euch an diesem Tag einige der kurz zuvor gefassten guten Vorsätze  abhanden gekommen sein, tröstet Euch bitte damit, dass ihre Zeit vielleicht noch nicht gekommen war oder sie möglicherweise doch nicht wichtig genug waren, als dass sie in die Tat hätten umgesetzt werden müssen. Und wenn Ihr an diesem besagten Januarmontag deshalb (und wegen der Kälte und dem wenigen Tageslicht und Donald Trump und dies und dem und jenem…) wirklich in Depressionen verfallen wart, heitert Euch doch damit wieder auf, dass, wenn dies wirklich der traurigste Tag des Jahres war, Ihr zuversichtlich auf die restlichen Monate blicken könnt!** 

Und als ersten kleinen Beweis dafür, hat vonDrecksgold sich was für Euch ausgedacht!

Das vonDrecksgold-

WIN-WIN-GEWINNSPIEL 

Nummer 1!

Gut. Wir geben gleich unumwunden***  zu, dass wir hier nicht gänzlich ohne Eigeninteresse handeln. Aber auch wir wünschen uns zuversichtlich auf die kommenden Monate blicken zu können und würden Eure Unterstützung hierbei nicht nur gut gebrauchen können, sondern gerne auch mit einem kleinen Gegenleistung honorieren!

Und so gehts:

A: Abonnier unseren Blog. (Wenn Du es schon getan hast, geh gleich zu Punkt B.)

B: Bring andere dazu, unseren Blog zu abonnieren. (Indem Du uns und unser Gewinnspiel über ein soziales Netzwerk teilst oder Deine Freunde und Verwandten auf persönlicherem Wege auf uns aufmerksam machst.)

C: Und jetzt kommts. Der Preis richtet sich danach, wie viel Abonnenten vonDrecksgold am Ende der Verlosung hat und der Gewinner wird unter all diesen ermittelt.

D: Die Aufteilung ist wie folgt gestaffelt.

Bei 25 Abonnenten ist der Preis dieses:

 

[Eine gerahmte Diamanten-Applikation aus recyceltem Denim, mit der man auch wahlweise ein Kleidungsstück seiner Wahl verschönern kann.] ****

 

Bei 50 Abonnenten bekommt das oben Gezeigte der Zweitplatzierte und der Gewinner diese Lampe:

[Nachttischlampe mit Patchworklampenschirm aus wiederverwertetem Jeansstoff.]****

 

Und ab 100 Abonnenten sind die Lampe der 2.Preis, das Bild der 3.Preis und dieses hier der Hauptgewinn:

 

[Aufgearbeiteter Chromgestellhocker, mit Schuppenbezug aus recycltem Jeansstoff]****

 

Und weil es immer traurig ist, nix zu gewinnen, und ein Trostpreis schöner ist als gar kein Preis, erhalten ab sofort alle Blog-Abonnenten bei einem Kauf bei vonDrecksgold 10% Rabatt!

Teilnahmebedingungen:

  • Jeder, der einen email-Account hat, kann an der Verlosung teilnehmen
  • Teilnahmeschluss ist der 31.März 2017
  • Die Ziehung des/der Gewinner erfolgt am 1.April 2017, die Benachrichtigung, ob Du gewonnen hast, erhältst Du spätestens zum 2.4.2017
  • Der/die Gewinner werden bestimmt, indem alle Namen auf einem Los stehend in einen Hut (oder Topf oder Schüssel) geworfen und daraus heraus gezogen werden. Ein Notar wird nicht anwesend sein
  • Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen nicht den Ausgang des Gewinnspiels
  • Die Preise werden auf dem Postweg an die Gewinner versandt oder eventuell auch von uns geliefert, wenn uns diese ihre Adresse mitteilen. Auch eine Abholung ist möglich
  • All Eure Angaben unterliegen dem Datenschutz, wir werden Eure Daten auf keinen Fall an Dritte weitergeben
  • Der Gewinn kann nicht umgetauscht werden
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Wir freuen uns auf Eure zahlreiche Teilnahme!

Mit liebstem Gruß

Nici und Falk von vonDrecksgold

=======================================================================

*“liebe alle anderen Menschen“ bezieht sich allerdings nicht auf AfD-Wähler und sonstige Irregeleiteten. Intoleranten gegenüber nehmen wir uns die Freiheit heraus, selbst einmal intolerant zu sein.

**Oh. Ja. Heute sitzt die Optimistin in mir am Frühstückstisch.

***“unumwunden“ – was für ein wunderschönes Wort, dem ich bisher viel zu wenig Beachtung geschenkt habe. Welch Jammer! Das muss sich ändern und ist somit ein Super-Vorsatz für  Zwischendurch!

****alle Gewinne ohne auf den Bildern gezeigte Dekoration

Falks Laster


Falks geheime Liebe gilt dem Fahrrad.
Naja, für alle, die ihn näher kennen, ist diese Liebe nicht ganz so geheim…
So wird ein alter Rennradrahmen, der durch einen Sturz arg verbogen wurde, auch nicht einfach in die Tonne geschmissen, sondern erlebt seine Wiedergeburt in einem ihm bis dato fremden Metier – als Lastenrad.
Der Sturz bescherte ihm zwar eine schwere Gehirnerschütterung, aber dem Rahmen die ideale Verbiegung für ein Long John Lastenrad (das Steuerohr war nach dem Sturz senkrecht). 
Was jedoch erstmal ganz einfach klingt, dauerte dann doch 1 1/2 Jahre, in denen immer wieder probiert, zusammen- und auseinandergebaut und geflucht wurde.
Doch da, was lange währt, gut wird, steht das Ding endlich auf seinen 2 Rädern und weil Berlin, was Fahrradleichen angeht, einige Schmankerl bereit hält, sind Teile verbaut, für die er sonst sicher einiges bezahlt hätte.
So haben die Scheibenbremsen (Magura) und die Federgabel (SR Suntour) eine eigene kleine Fahrradleichengeschichte: An einem Sonntagmorgen war Falk in der Nähe des Treptower Parks arbeiten, und da die halbe Stadt ihren Rausch ausschlief, beschloss er, noch kurz auf die Insel der Jugend zu fahren, um sich ans Ufer zu setzen. Die Insel war mit Müll, Kleidungsstücken und Flaschen gezeichnet von der letzten Nacht, zwischen dem ganzen Plunder jedoch lag ein zerstörtes Fahrrad, dem er natürlich sofort Beachtung schenkte. Bei näherer Betrachtung erkannte er, dass recht hochwertige Teile verbaut waren und beschloss mangels Werkzeug, das Teil an seine Tasche zu schnallen, um es zuhause fachgerecht zu zerlegen. Für ihn ein Tag wie Weihnachten, für mich ein Tag voller „Fahrrad Fahrrad Fahrrad Fahrrad…“
So hat er jetzt aber einen schönen Kind(er)-/Möbel-/Krimskramstransporter gebaut, der uns schon einige Autofahrten erspart hat.
Unser Sohn, Herr Levin, findet es toll; für ihn ist es wie ein Kinderwagen 2.0, schnell und super in den Kurven.

Aber seht selbst…
canon 045
canon 014
canon 076


Super-duper-aerodynamisches Streamline-Rücklicht (-selbstgebaut, versteht sich).

canon 079

Und erst die treuen Augen…

canon 063
Ein veritabler Lichtschalter

canon 082
Und natürlich…der Innenraum.

lastenrad levin

Herrn Levin gefällt sein cooler „Kinderwagen“…

Update: Und jetzt hat’s auch ein Dach überm Kopf! Man nehme ein selbstkonzipiertes Rohrgestell, Fensterfolie und ein altes Zelt aus Festival-Tagen und schwups! hat man einen Regen- und Windschutz par excellence! Cosy.IMG_3444