Berlin Kreativ Kollektiv Sommer Pop-up Shop

(english below)
vonDrecksgold organisiert gemeinsam mit 4 anderen den diesjährigen Sommer Pop-up Shop des Berlin Kreativ Kollektivs.
Das BKK ist – wie der Name schon vermuten lässt – ein Zusammenschluss Berliner Kreativer aus ganz unterschiedlichen Bereichen wie Mode, Design, Schmuck, Graphik Design und Home Accessoires. In unserem Pop-up Shop findet ihr einiges davon – auch das eine oder andere von vonDrecksgold natürlich ,-)
Hiermit laden wir Euch hochoffiziell und herzlich ein, vorbei zu schauen:
> Kommt zum Pop-up Shop vom 21.8.-1.9. immer montags bis samstags
> Kommt zur Eröffnungsparty am 21. 8. von 18-21 Uhr. Es gibt Tee, Craft Beer und eine Candybar!
> Kommt zu einem der 4 Kreativ Workshops (vorherige Anmeldung erforderlich)
> Kommt zu „Meet the makers“  am letzten Tag des Pop-up Shops!
Mehr Infos auf der Facebook Event Seite.
und auf Instagram.
Wir freuen uns auf Euch!
1
vonDrecksgold organizes together with four other amazing creatives the 2019 Summer Pop-up Shop of the Berlin Kreativ Kollektivs.
The  BKK is  a support network for creatives and makers. Fashion, design, jewelery, graphik design und home accessoires are what you will find  in our Pop-up – and of course some nice things from vonDrecksgold, too.
> Come to the  Pop-up Shop  from  21.8.-1.9. mondays til saturdays
> Come to the opening party,  21. 8. 2019,  18-21.00. There will be tea, craft beer and a yummy candybar.
> Come to one of the creative workshops (previous registration required)
> Come to „Meet the makers“  at the last day of the  Pop-up Shops!
Find more infos on Facebook Event Seite.
and Instagram.
We happy to meet  you all there!

Finalist bei den Etsy Design Awards 2019 Kategorie Earth-Friendly

(English below)

Wir können es kaum fassen und hüpfen vor Freude:

Unser Sessel „Frans“ ist Finalist bei den Etsy Design Awards in der Kategorie Earth-Friendly!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Diese Nominierung hat 1000 Ausrufezeichen verdient. Nicht nur, weil sie dieses Jahr schon die zweite Design Award Nominierung für uns ist, sondern auch, weil mit Frans zum zweiten Mal  eines unserer Produkte  als  Finalist bei den Etsy Design Awards geehrte wurde.

Im Unterschied zu den etsy design awards 2015 sind die diesjährigen Awards international,  und wir sind gespannt, wie wir uns im weltweiten Vergleich der grandiosen etsy-Verkäufer schlagen werden.

Wir halten Euch auf dem Laufenden!

____________________________________________________________________________________________

We’re super excited and leap for joy:

Our armchair „Frans“ is a finalist at the Etsy Design Awards, category Earth Friendly!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

This Nomination deserves 1000 exclamation marks. Not only because it’s already the second award nomination for us this year, but also because it is the second for us at an Etsy Design Award. 

Unlike the etsy design awards 2015 this year’s competion is international and we are really curious to know how we’ll perform in comparison with all this amazing sellers!

Please stay tuned for the outcome!

 

You can it eat or just let it shine!

(english below)

Würden wir für jeden, der auf einem der Märkte, die Lampenschirme unserer Baumstammlampe Glowing Tree  berührt, 10 Cent erhalten, wir wären rich and famous! Ok vielleicht nicht „famous“… und auch nicht „rich“, aber die Standgebühren könnten wir mit dem Geld wahrscheinlich schon decken.

„Auf vielfacher Nachfrage einer einzelnen Person“  (hätte nie gedacht, dass ich mal meinen Oberstufen-Mathelehrer in unserem Blog zitieren würde…) beziehungsweise einzelner Nachfragen multipler Personen (wohlgemerkt: nicht „Persönlichkeiten“) sind unsere Maisstärke-Lampenschirme nun auch einzeln als Pendelleuchte zu haben. Mehr dazu in Kürze auf unserem etsy-Shop.

Maisstärkepellets sind eine umweltschonende Alternative zu Styropor-Verpackungen. Und da sie essbar sind, mit etwas Salz und Pfeffer, sogar eine denkbare Alternative für Chips. Unser Meinung nach aber vor allem ein tolles Lampenmaterial.

Aber überzeugt Euch doch selbst:

____________________________________________________________________________________________

 

Would we get 10 Cent for everyone, who touches the shades of our tree lamp „glowing tree“ on the markets, we would be rich and famous!

Okay, maybe not famous…and not really rich, but the costs for the market stand we would probably be able to cover.

Now we decided to offer – after some demands – cornstarch pellets lampshades as a pendant light, too. More about that, soon in our etsy-Shop.

Cornstarch pellets are a great green alternative to styrofoam packaching. And while eatable, with some salt and pepper, even a possible alternative for chips.

But in our opinion first and foremost one thing: a beautiful glowing lampshade!

But see for yourself!

 

 

videotogif_2019.07.31_13.37.06

RESTLOS STILVOLL

Was kommt dabei raus, wenn vonDrecksgold wirklich den letzten Rest aus den letzten Resten herausholen will?

Natürlich Wandbehänge.

Bei unseren Fransensesseln und Zottelstühlen, die mit Jerseystoffresten bezogen sind, bleiben immer wieder Reste übrig.

Und da wir so wenig Ressourcen wie möglich verschwenden möchten, um Euch einen zeitgemäßen Konsum zu ermöglichen, landen diese bei uns nicht in der Tonne, sondern wenn Ihr mögt, bei Euch an der Wand!

Mehr Infos auf etsy. Zum Beispiel hier und hier

 

GERMAN DESIGN AWARD NOMINEE

GDA19_HO_NOMINEE_1C

 

 

 

(English version below.)

Mit unserem Lochsessel Jeepers Creepers wurden wir für den German Design Award 2019 in der Kategorie Excellent Product Design,  Furniture nominiert.

Hier ein Auszug aus dem Katalogtext:

„Aus Altem Neues zu schaffen ist die ideale Form zeitgemäßen Konsums. Bestes Beispiel, mit minimalem Ressourcenverbrauch maximale Ästhetik zu erzielen, ist der Lochsessel Jeepers Creepers. Das Alte –  das Gestell eine zerschlissenen 50er-Jahre-Sessels – bildet die Grundlage für die neue Formgebung des komfortablen Sitzmöbels. Die Öffnungen in der Lehne scheinen gleichzeitig einen Blick in Vergangenheit und Zukunft zu gewähren, während der Sitzende ganz im Hier und Jetzt verweilen kann.“

Gerne produzieren wir Ihr/Euer eigenes Exemplar von Jeepers Creepers auf Bestellung. Bitte nehmen Sie/ nehmt  hierfür per email Kontakt mit uns auf. Bitte beachten: zur Zeit kann es zu Wartezeiten von 4- 8 Wochen kommen. Weitere Infos auf unserer etsy-Seite. 

fertigb

*************

ENGLISH VERSION

Our armchair Jeepers Creepers has been nominated for the German design award 2019, category Excellent Product Design, furniture.

From the award’s catalouge:

„Creating new from old is the ideal form of contemporary consumerism. The best example of achieving maximum aesthetic values with minimum use of resources is the armchair with holes, Jeepers Creepers. The body of a tatty old armchair from the fiffties forms the basic for a new design for that comfortable seating furniture. The openings in the backrest seem to provide an insight simultaneously into the past and the future, while the person seated is able to be utterly in the here and now.“

If you want to get your own specimen of Jeepers Creepers please feel free to email us. We produce on order so please note that it can take 4-8 weeks. More infos here

 

 

 

Make Love Great Again Designer Sale

Anfang April ist’s wieder soweit: vonDrecksgold ist auf einem Markt vertreten und diesmal gleich für 3 Tage am Stück!

MAKE LOVE GREAT AGAIN Designer Sale im Säälchen, Berlin vom 5.-7-April 2019.

Mehr Infos zur Veranstaltung findet Ihr unter

Also merkt’s Euch vor im Terminkalender und kommt uns besuchen!
Wir freuen uns wie immer riesig auf Euch!
Nici und Falk von vonDrecksgold
NACHTRAG: Es war uns ein Erlebnis dabei zu sein an dem für uns bisher schönsten Markt! Wir danken den tollen Ausstellern um uns herum für eine wirklich familiäre Atmosphäre.
thumbnail

AUF EIN NEUES…!

Liebe Menschen,

zunächst einmal ein frohes, gesundes, bereicherndes, positive Überraschungen bereithaltendes, nur eustressiges neues Jahr!

Hallo 2019!

Wir waren zum Jahresende und Jahresanfang digital abgetaucht und müssen zugeben:

wir haben nix Wesentliches vermisst dabei!

Ohne irgendwem zu nahe treten zu wollen, ein Leben abseits der Online-Welt ist möglich. Und fernab jedweder social media Kanäle lebt es sich irgendwie stressfreier, auch wenn man dessen unterschwelliges Vorhandensein vielleicht erst dann feststellt, wenn man sich ihnen bewusst entzieht.

Natürlich wollen auch wir, dass die Leute unsere Möbel toll finden und kaufen. Und das ist nur dann möglich, wenn besagte „Leute“ besagte Möbel überhaupt erstmal sehen. Das Web 2.0 macht dies (so gut wie) kostenfrei möglich, und das finden wir als Kleinunternehmer mit ohne Kapital sehr sehr nett vom Internet.

Aber wie in der Geschichte jeher führt ein wie auch immer gearteter Fortschritt leider nie dazu, dass auf einmal alle das Edelste aus sich herausholen und fortan nur noch gut im besten Sinne für alle handeln.

Und so kommt es, dass weiterhin Oberflächlichkeit, Konkurrenz um Beliebtheit, Berechnung, Perfidität, Egoismus und Falschheit gedeihen, wo wir uns als vermaledeite Idealisten, (die wir nun mal sind,) nichts sehnlicher als positiven Austausch, Tiefe, gegenseitige Unterstützung, wahre Freundschaft und Aufrichtigkeit wünschen.

Die Kindergartenmentalität unserer Gesellschaft, soll heißen: Wer am-lautesten-schreit-bekommt-das-meiste-Gehör-und-wenn-es-auch-noch-so-dumm-ist-was-er-sagt kotzt uns – mit Verlaub – manchmal dermaßen an, dass wir an der Zurechnungsfähigkeit unserer Spezies im Allgemeinen zweifeln. Und uns dann ganz ganz weit weg von allem wünschen.

Aber auch wir gehören dieser Spezies Mensch an. Und das bedeutet, dass auch wir soziale Wesen sind. Dass auch wir von der Gruppe geliebt werden wollen. Dass auch wir glücklich sind, wenn unsere Inhalte geteilt und geliked werden und unglücklich (ok eigentlich stinksauer), wenn uns jemand auf instagram folgt und dann damit aufhört, sobald wir (manchmal nur aus Höflichkeit) zurückfolgen. Dass auch wir uns nach Anerkennung unserer Arbeit sehnlichst sehnen und traurig sind, wenn unsere Blogbeiträge, in die wir genau so viel Zeit, Mühe und Liebe gesteckt haben wie in unsere Möbel, nur von 3 Personen gelesen werden und irgendein neues egozentriertes Profilbild auf facebook oder ein im Kern uninspirierter post auf instagram ein Vielfaches an likes und followers mehr generiert als das, was wir veröffentlichen.

Unser Dilemma ist, kurz gesagt:  wir schaffen es nicht, uns komplett auszuklinken, aber auch nicht einfach fröhlich im Strom mitzuschwimmen.

Wir können uns gut vorstellen, dass es einigen von Euch ebenso geht. An Euch geht unser Ruf:

Ihr seid nicht allein! Wir sind auf Eurer Seite! Lasst Euch nicht unterkriegen!

Wenn Ihr es nicht tut, tun wir es auch nicht!

In diesem Sinne noch einmal:

Auf ein Neues, 2019!

PS: Ein Beitrag über die vernetzte Welt ganz ohne links?? Nein, nicht ganz. Seit der Veröffentlichung vor ein paar Minuten schwebt mir nämlich ein Song von Blur durch den Kopf: Tender. Und klickt ihr auf den link zu youtube, garantiere ich Euch einen Ohrwurm für den Rest des Tages. Und den teile ich doch zu gerne mit Euch!

Ikarus

Heute möchten wir noch einmal an Ikarus erinnern, welcher dieses Frühjahr ein schönes neues Zuhause in einem Frankfurter Loft bezog.

Unser 2er-Sofa „Ikarus“ stammte ursprünglich von einem schwedischen Einrichtungshaus und war eine Spende einer lieben Nachbarin, die es bei ihrem Umzug nicht mitnehmen konnte.

Es wurde von uns, wie all unsere Möbel, liebevoll aufgearbeitet:

*das Holz erhielt eine Generalüberholung – es wurde opal-petrol-farben gestrichen und zum Schutz mit einer Klarlackschicht überzogen.

*die weißen stilisierten“ Federn“ sind ein besonderer Hingucker und wurden im Schablonendruckverfahren aufgetragen

*die Polsterbezüge wurde ausgebessert und in einem satten Petrol eingefärbt.

*die Applikationen aus Ettikettenstoffresten sind Unikate, jede von ihnen individuell per Hand mit Textilfarbe ausgemalt

All diese Einzelheiten machen dieses Sofa unverwechselbar und heben es aus der seelenlosen Masse hervor.

Wir verwenden viel Zeit auf jedes einzelne Möbel, und oft fällt es uns nicht leicht, uns von ihnen zu trennen. Aber sie bleiben immer ein Teil der vonDrecksgold-Familie und immer in unseren Herzen.

An dieser Stelle einmal unser Dank an alle, die durch ihre Komplimente oder den Kauf eines unserer Möbelstücke uns in dem, was wir tun, bestärken! Das bedeutet uns viel. 

Also DANKE!

Nici und Falk von vonDrecksgold

..aber das Glück nicht nach der Menge…

straßenfundedie menge (2)

Die Menge geht nach dem Glück…

…aber das Glück nicht nach der Menge…

Die Weihnachtszeit ist die Zeit im Jahr, die wie vorherbestimmt scheint, Menschen in einen Konsumrausch zu stürzen.

Geschenke für alle müssen besorgt werden.

Auch für die, die schon alles haben.

Auch für jene, für die einem so gar nichts Passendes einfallen will.

Und auch für manche, denen man gar nichts schenken möchte

Aber war das ursprünglich so angedacht? Ging es da um Verpflichtungen, darum, die Wirtschaft anzukurbeln, arme Einzelhandelsverkäufer zum Jahresende nochmal so richtig unter Stress zu setzen?

Wir wissen alle, dass dem nicht so war, und wann könnten wir uns besser darauf besinnen als jetzt –  in der „Zeit der Besinnlichkeit“?

Auch wenn Falk und ich nicht religiös sind, so empfinden wir doch das Wort Nächstenliebe und seine Umsetzung als eines der höchsten Güter. Es ist oft nicht einfach, aber immer einen Versuch wert.

„Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ bedeutet ja übrigens auch, dass man sich ebenfalls lieben soll. Also denkt auch an Euch, was in diesem Zusammenhang vielleicht heißt, die stressigen Weihnachtseinkaufhetzereien zu unterlassen, die hauptsächlich dazu führen, das Ihr Euer Genervt-sein an Eure (Euch nahe stehende) Umwelt übertragt.

STATTDESSEN: Fragt nach, was der andere sich wirklich wünscht, überlegt selbst, ob es vielleicht etwas Nicht-Materielles oder Symbolisches sein könnte, das Euer gegenüber glücklicher machen könnte, als die 100ste „Krawatte“. 

DIE vonDrecksgold-IDEE: Wir alle lieben es, Geschenke auszupacken.  Es muss aber nicht immer etwas Neues sein. Also schaut doch, ob Ihr das Gewünschte entweder gebraucht kaufen könnt…  ODER…wenn es sowieso keinen konkreten innigsten Wunsch gibt…verpackt etwas total Verrücktes! Etwa  eine Zahnstocherfigur, eine außergewöhnliche Scherbe, das Lieblingsstofftier… Am Schönsten wäre natürlich etwas, das dem anderen schon gehört, das er aber vielleicht in letzter Zeit aus den Augen verloren hat. Oder Ihr verpackt etwas von Euch selbst, das Ihr dem anderen als Leihgabe für eine gewisse Zeit überlasst.  Ihr könnt es wundervoll aufwendig verpacken (am besten selbstredend mit wiederverwendbaren oder recycelbaren Materialien) und so den Akt des Schenkens genau so zelebrieren wie den des Beschenktwerdens. Vielleicht macht Ihr sogar ein wiederkehrendes Ritual daraus. Und das Vergnügen, wenn Ihr unauffällig den Gegenstand des anderen zu Seite schafft, den Ihr verpacken wollt, ersetzt den Kaufrausch, in den Ihr verfallen würdet, weil ihr das „perfekte Geschenk“, das Ihr nicht findet, durch viele unnütze andere substituieren wollt…

Dies ist eine Idee und es gibt noch viele andere für sinn- und wertvolle Geschenke. Kauft wenn dann nachhaltige Produkte. Verschenkt etwas Selbstgemachtes. Oder wie wäre es mit einem Baum? Vergesst dabei nur eines nicht: lasst den Scheiß nicht in Stress ausarten.

Also was ist wichtig? Runterkommen, vielleicht die Ereignisse der letzten 12 Monate Revue passieren lassen, innehalten, reflektieren, Zeit mit Familie und Freunden genießen.  Nach Hause kommen. Und dran denken, dass nicht Konsum das Wichtigste im Leben ist, sondern das Leben selbst.

Wir wünschen Euch allen eine entspannte Vorweihnachtszeit und schöne Feiertage, die Ihr hoffentlich mit Euren Liebsten verbringt!

Nici und Falk

DESIGNER CHRISTMAS MARKET – 9.12.2018

Am 2.Advent ist es nun endlich soweit: auch vonDrecksgold ist auf einem Weihnachtsmarkt vertreten!

Aber nicht auf irgendeinem, sondern auf DEM

Designer Christmas Market im Festsaal Kreuzberg!

Von 12 – 20 Uhr könnt Ihr dort nach wunderbaren Weihnachtsgeschenken stöbern oder uns einfach einen freundlichen Besuch abstatten!

Weitere Infos unter
Festsaal Kreuzberg oder auf facebook

Wir freuen uns auf Euch!

Nici und Falk

Pangolin

Als wir erfuhren, dass wir eine Schusternähmaschine geschenkt (!) bekommen würden, waren wir sehr erfreut. Schier im Taumel waren wir, als wir dann noch Unmengen von Leder als Zugabe erhielten.

Nachdem in Falks Heimatdorf der Schuster verstorben war, löste seine Witwe den Betrieb auf und verteilte sämtliche Werkzeuge und Materialien großzügig an Leute, die etwas damit anfangen konnten. Wir zählen zu den Glücklichen und sind sehr dankbar für die Freigiebigkeit der sympathischen Spenderin!

Unter den verschiedenen Dingen haben wir uns auch für bereits zugeschnittene Teile für Riemensandalen entschieden, welche im Müll gelandet wären, da da nach Einstellung des Schusterbetriebs niemand mehr Verwendung dafür hatte.

Unser Sessel „Pangolin“ nun kam nach Verlust seines Bezugstoffes zu uns, und wir entschieden uns, ihm ein völlig neues und ungewöhnliches Aussehen zu verschaffen, welches ihm als Cocktailsessel der Marke Thonet mehr als gebührt, deren Gründer durch seine Bugholzmöbel einer der Pionier der Möbelproduktion ist.

Die Lederriemen schienen nur auf ihn gewartet zu haben – und er auf sie! Liebe auf den ersten Blick.

Pangolin ist mit seiner namensgebenden Schuppentieroptik einer unser Lieblinge in der vonDrecksgold-Familie! Und der Trennungsschmerz wird kein kleiner sein, wenn er sein zukünftiges Zuhause gefunden hat. ( etsy )

_MG_8567Flash und Pangolinpangolin schuppen detail quadratpangolin quadrat

Küchenzeile(n)

Was hat mich da geritten?!?

Ich steh eigentlich echt nicht drauf.

Aber hier sind sie nun: 2 Küchenstühle, deren Applikationen mich stark an das Design der späten 80er, frühen 90er erinnern.

Manchmal ist man machtlos. Das Unbewusste (ver)leitet und man kann nur folgen…

Assoziationsketten sollen ja angeblich den Kreativprozess beflügeln*, und da war es natürlich nicht weit von Chicken:

 

 

zu Wing:

IMG_9847 (2)detail wing

zu Chicken wings:

chicken-1281709_1920.jpg

und Fastfood im Allgemeinen:

burger-1396648_1280

und hopplahopp war ich in meiner Kindheit angelangt!:

 

Beim Annähen der vielen einzelnen Teile hatte mein Geist genug freie Kapazität, um im Freiflug durch meine Erinnerungen daran zu schweben, was mir als Grundschulmädchen so alles wichtig war.

Der Vater meiner besten Freundin aus Kindertagen war Leiter eines Elektronikmarktes, und wir sind jeden Samstag „in die Stadt“, um irgendeinen Kram zu erwerben (die Bärenwald-Familie war lange Zeit hoch im Kurs) und  bei der goldenen Möwe eine Juniortüte zu kaufen, welche wir dann meistens im Büro des besagten Elektronikmarktes des besagten Vaters verspeisten.

Eines Tages, ich weiss nicht mehr den genauen Auslöser (wahrscheinlich war es eher ein schleichender Prozess) erstarkte in uns das Umweltbewusstsein und fortan  boykottierten wir das Schnellrestaurant, was uns einige Willensstärke abverlangte.

Aber die Fußballfelder große tägliche Abholzung des Regenwaldes konnten wir einfach nicht länger unterstützen. Und selbst unserem kindlichen Verstand war klar, dass nur ein Verzicht unserem Standpunkt das nötigte Gewicht verleihen konnte.

Leider besitze ich keines unserer selbstgemalten Plakate mehr, welche wir unsere Haltung illustrierend im Büro des Vaters der Freundin aufhängten. „Rettet die Wale!“, „Seid nett zu den Ameisen!“ waren zwei unserer Forderungen, an die ich mich lebhaft erinnern kann. Sie hingen zwar nur im Büro, aber immerhin in der Welt der Erwachsenen. Und dort waren viele von ihnen: Vertreter,  Angestellte, Lieferanten – das war schon was für uns.

Das mag zu belächeln sein – vielleicht.

Aber so viel anders als mein jüngeres Ich komme ich mit heute manchmal auch nicht vor, wenn Leute erfahren, dass ich auf Fleischkonsum verzichte. Bei dieser von mir für mich persönlich getroffenen Entscheidung gehts ja nicht nur um „Oh mir tut das niedliche Kälbchen mit seinen großen Augen so leid! (Obwohl mir wirklich das Herz schmerzt, wenn ich Tiertransporte auf der Autobahn sehe). Sondern auch ganz rational gesehen spricht heute mehr für den Verzicht auf  das Essen von Tieren als dagegen. Allerdings reagieren manche tatsächlich noch immer so, als wäre ich die Irrationale, rein von Gefühlen geleitete.

Ich bin übrigens nicht militant, (auch wenn man es werden könnte bei der Fähigkeit zur Ignoranz unserer Spezies.)

Aber einfach mal über seinen eigenen Tellerrand hinaussehen und das nicht nur wörtlich, tut glaube ich immer gut.  Perspektivwechsel** sind immer bereichernd und aha!-Effekte mag doch jeder, oder?

Für die Interessierten hier der link  zum Greenpeace-Report zu dem Thema.

Aber da es in unserem Blog auch immer um unsere Möbel geht,  hier nochmal ein Foto von unseren Chicken Wings:

_MG_7244 (2)

Die natürlich auch auch für Fleischesser geeignet sind.

Wir würden uns nur wünschen, dass das Bewußtsein vorhanden ist, dass das auch mal Lebewesen waren. Also: nicht unsere Stühle, sondern die Hühnchen aufm schicken Chicken Burger und diese rechteckigen Fische aus der Tiefkühltruhe…

*************************************************************************************

PS: Bei dieser Gelegenheit übrigens herzliche Grüße an Nicole, Komplizin der Plakatmalerei und Mitboykottantin. Ich hätte mir keine bessere Freundin wünschen können, die mich durch meine Kindheit begleitet. Ich danke dir und dem Schicksal, das uns zusammengeführt hat! Ich hatte eine wunderschöne Kindheit, und du warst ein wichtiger Teil davon.

**Kleines Beispiel: für einen Außerirdischen, der nicht weiß, dass wir „Menschen“ und alle anderen Tiere auf diesem Planeten „Tiere“ sind, wäre ein Werbeprospekt mit dem „Angebot der Woche: frisches Rumpsteak nur 1,39€“ und den dazugehörigen Fleischklumpenbildern  vielleicht schon ein wenig verstörend…

*Achtung Quiz!  Wer es bis zum Ende des Beitrags geschafft hat, ist gut, und unter allen von Euch, die uns sagen können, wie viele Wörter sich bis zum ENDE DES TEXTES verstecken, die mit Vögeln und Fliegen zu tun haben, verlosen wir eine federleichte Kleinigkeit. Schickt uns eine Mail an vonDrecksgold@yahoo.de mit dem Betreff „Schicke Chicken“ und der Lösungszahl, Teilnameschluss: 30.November 2018. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahme ab 18.

PPS: rooster-21150_1920

letztes PS: Wollt Ihr uns was sagen? Jederzeit gerne! Was sind Eure Ansichten? Habt Ihr Wünsche an uns? Kontaktiert uns über facebook oder unsere Mailadresse vonDrecksgold@yahoo.de Wir lassen uns gerne von Euch beflügeln!

ENDE DES TEXTES

Nominiert für den German Design Award 2019

Wir sind unfassbar stolz und ganz aus dem Häuschen:

Jeepers Creepers wurde vom Rat für Formgebung für den

GERMAN DESIGN AWARD 2019 nominiert!

Jeepers Creepers GDA

Zitat aus der Begründungsemail:

„Ihre Gestaltungskompetenz ist uns besonders aufgefallen: Sie hat das Potenzial, einen der führenden internationalen Designpreise zu gewinnen. Die Gremien des Rat für Formgebung haben das Projekt: […] Jeepers Creepers, Lochsessel […] für die Teilnahme am German Design Award 2019 nominiert. Herzlichen Glückwunsch!“

Dies ist eine große Ehre für uns, denn der German Design Award ist einer der renommiertesten Design-Preise weltweit!

Der Rat für Formgebung wurde in den 50ern vom Deutschen Bundestag initiiert und hat seinen Sitz in Frankfurt am Main. Bei unserem nächsten Besuch in die alte Heimat in zwei Wochen werden wir Jeepers Creepers dort abliefern, damit er sich dem Urteil der Jury stellen kann.

Wünscht ihm und uns viel Erfolg und drückt die Daumen!

Wir halten Euch auf dem Laufenden,

Eure Nici und Falk

LISTEN to your heart!

Wir machen selbst ständig Listen (-ok, ich mach ständig welche, Falk eher nicht) und deshalb freuen wir uns um so mehr, dass wir mit einem unserer liebsten Möbel auf einer vertreten sind.
Das gutmütige Untier ist in der Huffington Post!
Das ist uns eine Ehre und freut uns außerordentlich!
In dem Beitrag gehts um Fransenmöbel, die alles andere als altmodisch verstaubt und aus der Mode sind.
Das geht uns natürlich ans Herz, denn das Untier ist ja nicht der einzige Vertreter dieser Spezie in der vonDrecksgold-Familie. Da gibts ja noch Frans und Zottel und zukünftig sicher noch einige mehr.
Und wer weiss, vielleicht ist unser gutmütiges Untier tatsächlich auf dem Weg zum zukünftigen Klassiker wie wir es in unser Produktbeschreibung auf etsy zu hoffen wagen…

„Aus zwei mach eins, und schon entsteht ein zukünftiger Designklassiker!

Die Metallbeine zweier nicht mehr zu rettenden, da vollständig zerschlissenen Korbstühle gefunden am Wegesrand in Berlin-Neukölln bilden die leichtfüßige Grundlage für diese außergewöhnliche Echtleder-Bank.

Alle Fransen sind per Hand in stundenlanger Arbeit in die Lederstreifen-Reste geschnitten, welche dann auf einen Trägerstoff appliziert wurden. Mit diesem wurde daraufhin eine mit Schaumstoff gepolsterte wiederverwendete Spanplatte bezogen.

Diese Bank ist ein Einzelstück und würde sich in einer Galerie genauso gut machen wie im Wohnzimmer jedes Designliebhabers!“

Better Used Market 2018 – Danke!

Das waren unglaubliche 4 Tage auf dem Better Used Market am Potsdamer Platz!

Wir danken allen Besuchern für die vielen, wahnsinnig schönen Komplimente und das große Interesse an unseren Möbeln!

Viele Grüße auch an unsere tollen Nachbarn u. a. Urban Olive und Tartar Berlin!

Auf bald!

Nici und Falk von vonDrecksgold

PS: Kristall, wir denken an Dich und wünschen Dir alles Gute in Deinem neuen Zuhause.

 

Hocker aus den 50iger Jahren komplett aufgearbeitet.
D.h. die Beine wurden abgeschliffen, geölt und mit neuen Filzgleitern versehen, der alte Stoff entfernt und durch einen eigens für ihn designten Bezug ersetzt. Der Kristall wurde aus einzelnen Stoffstücken appliziert und verwandelt diesen Hocker zu einem funkelnden Unikat!
Gefunden in der elterlichen Garage, stammt der kleine Kerl ursprünglich aus dem Hausstand der Großeltern. Jetzt freut er sich über sein ihn liebendes, stilvolles neues Zuhause!

Better Used Market – Morgen geht’s los!

Wir sind schon ganz wuschelig und voller Vorfreude!

Denn morgen ist es so weit:  dann startet der Better Used Market und vonDrecksgold ist mit von der Partie!

Für ganze 4 Tage tummeln wir uns am Potsdamer Platz und freuen uns auf Eure  zahlreichen Besuche!

Wo: Potsdamer Platz, Berlin

Wann: Do, 10.5.2018 – So, 13.5.2018 von 10 – 18 Uhr

betterused flyer vor und rück

Kommt alle vorbei! 

Nici und Falk

Kuschelpinata

Dürfen wir vorstellen: das ist Frans.

Frans ist einer unserer absoluten Lieblinge!

Gefunden als Häufchen Elend am Straßenrand in Berlin-Neukölln,

hat er sich so sehr gemausert, dass wir ihn und sein zotteliges Äußeres für immer ins Herz geschlossen haben!

Das Grundgerüst wurde repariert und ausgebessert, sein Innenleben fachmännisch komplett neu aufgepolstert, bevor wir ihm sein neues „Fell“ über die Ohren zogen, mit dem er sich sehen und fühlen lassen kann!
Die Fransen wurden aus ausgemusterten Jersey-Spannbettlaken per Hand geschnitten und auf einen Trägerstoff genäht und geben ihm seine charmante Pinata/Kuschelmonster-Optik.

Jeder, der auf ihm sitzt, fängt automatisch an ihn zu streicheln und zu wuscheln.

Und auch Tiere mögen ihn:

_MG_5641

Schöne Alliteration: Frans‘ Fan Flash.

Frans – ein haptisches Erlebnis modernen Sitzkomforts! Gefertigt aus Sachen, die andere wegwerfen. Aber wir sind vonDrecksgold! Wir machen daraus schöne Dinge!

PS: Mehr von diesen schönen Dingen findet Ihr auf unserer etsy-Shop. Schaut mal rein!

vonDrecksgold eröffnet die Marktsaison!

Der Frühling ist da und mit ihm startet für uns die Marktsaison!

Und das gleich an 4 aufeinander folgenden Tagen vom 10.-13.Mai 2018.

vonDrecksgold wird am Better Used Market am Potsdamer Platz teilnehmen!

Also merkt Euch schon mal vor an Christi Himmelfahrt/ Vatertag/ Herrentag oder einem der darauf folgenden Tage bei uns am Stand vorbeizuschauen!

Wir freuen uns jetzt schon auf Euch!

betterused flyer vor und rück

We wish you a Merry Wachsgießen and a Happy New Year!

Was wäre Silvester ohne Bleigießen?!

Für uns so unvorstellbar wie Weihnachten ohne Baum, Geburtstag ohne Geschenke oder Ostern ohne Eier!

Auf das Feuerwerk können wir getrost verzichten, auf die bescheuerten Böller sowieso – aber ohne das Orakel ins Neue Jahr starten? – Niemals!

Allerdings ist das Zukunftsdeuten mit Blei gar nicht gut für die Zukunft, da schlecht für die Umwelt. ( Siehe dazu z. B. diesen Artikel vom Umweltbundesamt. )

Deshalb haben wir uns entschlossen, dieses Jahr die gesündere Variante zu wählen und sagen unser Glück ab sofort mit Wachs voraus!

Die Wachsfigürchen dafür machen wir natürlich selbst und haben so auch gleich ein kleines Präsent für Freunde und Familie.

Wer schon einmal Kerzen gemacht hat, wird feststellen, das Wachsfiguren zum Wachsgießen herzustellen nochmal viel, viel einfacher ist und benötigt unsere Hilfe gar nicht.

Für alle anderen haben wir im Folgenden eine kleine Anleitung erstellt.

Zunächst einmal die „Zutaten“:

 

Ihr braucht einen Topf mit Wasser, eine Konservendose (oder einen alten, kleineren Topf, der in den größeren passt), Gießformen und natürlich Wachsreste!

Wachs und Gießformen gibt’s zwar auch zu kaufen, aber mit soviel Einfallslosigkeit wollen wir rein gar nichts zu tun haben! Als Gießformen eignen sich Plastikverpackungen z.B. aus Pralinenschachteln und bestens das Innenleben der Schokoadventskalender. (In unserem Bild sind es Fisch, Käfer und Glocke, die ich schon seit Jahren für Verschiedenes benutze, es empfiehlt sich aber alle 24 am Stück zu lassen zwecks Stabilität beim Gießen. ) *

Das Wachs stammt einerseits von Kerzenresten. Das im Hintergrund ist Paraffin, welches wir aus unserem Sommerurlaub in Dänemark mitgebracht haben. (Dort lag es am Strand und wir rätselten zunächst, worum es sich bei diesen seltsamen Brocken handelt. Wie wir herausfanden, landete es dort nicht auf natürlichem Weg, sondern dadurch, dass die Tanker ihre Tanks auf offenem Meer reinigen dürfen und somit die Reste des Erdölprodukts ins Meer geleitet werden. Weitere Informationen zu der geduldeten Meeresverunreinigung findet Ihr hier oder auch hier.)

 

Nun kommt das Wachs, eventuell etwas klein geraspelt oder zerbröckelt, in die Konservendose, die Konservendose in den Topf und der Topf auf den Herd. Nach einiger Zeit schmilzt das Wachs im warmen Wasserbad.

wachs in form

Wenn es komplett geschmolzen ist, wird es vorsichtig in die Formen gegossen.

 

Je nach Größe der Form erhärtet das Wachs nach einiger Zeit, und Ihr könnt es behutsam aus der Form lösen.

Kinderspiel, nicht wahr?!

Wer jetzt allerdings nicht weiss, wie man orakelt und das Ganze deutet, dem fehlt natürlich noch etwas zu seinem absoluten Glück…

…aber dafür haben wir ja das vonDrecksgold-Orakelbuch!

 

Und weil wir Euch alle lieben und schätzen und deshalb was Gutes tun wollen, könnt Ihr es Euch hier und sofort (oder später) als pdf herunterladen! Natürlich for free!

Happy new Year!

wünschen Euch Nici und Falk von vonDrecksgold

++++Und nie vergessen: Heißes Wasser ist heiß, flüssiges Wachs ebenso. Also benutzt euren Verstand und seid aufmerksam (in allem was Ihr hier tut), dann werdet Ihr keinen Schaden nehmen. Denn für eventuelle Unfälle übernehmen wir keine Haftung!++++

—————————————————————————-

*Leider habe ich es dieses Jahr nicht geschafft,  einen solchen Kalender für das Wachsgießprojekt zu besorgen. Nächstes Jahr werde ich wohl schon im Oktober einen kaufen. Ich habe mich wirklich bemüht und war in unzähligen Geschäften. – Vergebens. Eigentlich sollte ich mich aber freuen: etwas nicht jederzeit käuflich erwerben zu können, ist in unserer Überflussgesellschaft ja schon eine wahre Seltenheit.

Eiche rustikal und wie man sie besiegt

Ein Freund von uns hat den interieuren Traum, eines Tages jedes Zimmer seiner Wohnung in einem anderen Stil einzurichten. Also das Schlafzimmer im Pop-up-Style der 60er, die Küche im skandinavischen Landhausstil, das Bad in Industrial Design, das Gästezimmer minimalistisch, das Kinderzimmer im Jugendstil, das Arbeitszimmer im Kolonialstil. (Die Frage nach einer Wohnung mit 5 Zimmern und deren Bezahlbarkeit in Berlin wird erstmal außer acht gelassen.*)

Jedenfalls so. Oder anders. Oder so ähnlich.

So weit, so nachvollziehbar.
Das Wohnzimmer allerdings wünscht er sich sehnlichst in:

Eiche-Rustikal.

Mit Schrankwand und allem was dazugehört. Gelsenkirchener Barock eben.

Wow.

Wikipedia sagt:

„Die Wortschöpfung Gelsenkirchener Barock fand vermutlich in den frühen 1950er Jahren Eingang in die auch heute noch gebräuchliche deutsche Alltagssprache. Er ist kein akademischer Stilbegriff, sondern vielmehr dessen Persiflage“

Und weiter:

„Als durchweg anonyme Massenware, deren formale Elemente aus Versatzstücken beliebig zusammengesetzt werden konnten, kennen die so bezeichneten Möbel keine herausragenden Entwerfer […]. Wollte man Gelsenkirchener Barock dennoch stilkundlich auffassen, könnte man ihn als Retro- oder Neo-Stil ohne großen ästhetischen und finanziellen Wert beschreiben, zumal er im Wesentlichen nur eine industrielle Wiederauflage eines ebenfalls schon eklektischen Historismus darstellt, der seinerseits nur nachahmte, ohne besonders eigenständig und innovativ zu sein.“

„Aus diesem Umstand erklärt sich die überwiegend negative Konnotation des Begriffs. In der spöttischen, ironischen Verknüpfung des als proletarisch geltenden Berg- und Stahlarbeitermilieus von Gelsenkirchen mit einer bedeutenden europäischen Stilepoche äußert sich eine gewisse intellektuelle Geringschätzung gegenüber einem Phänomen der Alltagskultur.“

„Der Ausdruck Gelsenkirchener Barock ist ein volksmündlicher, liebevoll-ironischer bis kritisch-despektierlicher Kommentar zu einer Design- und Einrichtungskultur, die man als altmodisch, spießig, geschmacklos und überladen charakterisieren möchte. In der Zeit, in der der Begriff geprägt wurde, standen die gemeinten Objekte in starkem Gegensatz zu den jeweils zeitgenössisch modernen und avantgardistischen Möbeln. Er muss deshalb auch als ein subjektives, geschmäcklerisches Werturteil zu einer als konservativ und rückwärtsgewandt wahrgenommenen Weltanschauung verstanden werden.“

Begeisterung klingt anders, nicht wahr?

Allerdings geht’s auch anders. Und hier ist der Beweis:

_MG_5623 (2)b

Das ist Henry.

Oder genauer: Henry des Étoiles.

Nix mehr mit „Heinrich! Mir graut’s vor dir.“ Nach seinem kompletten Makeover hat er seinen neuen adligen Namen mehr als verdient.

Und sollte er es je in Erwägung ziehen, seine Biografie zu schreiben, würde er ihr wohl den Titel geben: „EICHE RUSTIKAL – und wie man sie besiegt“

Er endete beinah als ausgedient im Müll. Aber dann kamen wir um die Ecke, nahmen uns seiner an und siehe da…auch rustikale Eiche kann bezaubern – wenn man von ihr nichts mehr sieht!

Es bedurfte nur einige Schichten Lack und einen wunderschönen Polsterstoffrest und schon strahlt Henry mit den Sternen um die Wette!

Henry hat sein neues Zuhause bereits gefunden. Seine Freunde jedoch stehen noch in erwartungsvoller Haltung auf ein eben solches Glück in der Warteschlange.

Mein sehnlicher Wunsch ist es ja, demnächst eine komplette Gelsenkirchener Barock- Wohnzimmer-Schrankwand umzugestalten.

Wenn ihr uns also unterstützen wollt, dann kauft einfach all unsere Möbel, damit wieder Platz in der Werkstatt geschaffen ist, um meinen kleinen interieuren Traum zu verwirklichen.

Wir danken Euch schon mal im Voraus!

Es sei denn, Ihr seid jetzt erst auf den Geschmack gekommen:  eine Wohnwand in Eiche Rustikal  – „Serie Rheinsberg“  genannt  –  gibts heute  noch immer bei verschiedenen Versandhändlern für schlappe 1800 Euro zu erwerben…

Die Qual der Wahl.

*“deren Bezahlbarkeit in Berlin“: Worte, die ich noch vor einigen Jahren nie für möglich gehalten hätte!


 

We Work Creator Awards Berlin 2017

Wir freuen uns sehr, dass wir für die morgigen Creator Awards von wework als Aussteller angefragt wurden und sind glücklich, an der Veranstaltung teilnehmen zu können!

Wer also morgen an 17 Uhr Zeit hat, der schaue vorbei!

Hier gibts die kostenlose Akkreditierung.

Hier findet das Event statt.

images (1)

We Work Creator Awards Berlin

Dienstag, 26.9.2017 ab 17 Uhr

Motorwerk Berlin, An der Industriebahn 12, 13088 Berlin-Weißensee

Bis morgen!

Nici und Falk, vonDrecksgold

 

 

 

 

Zurück aus den Sommerferien

sommer

Kaum ist vonDrecksgold aus dem Sommerurlaub zurück, schon steht der Herbst bereit.

Das macht uns schon ein bisschen melancholisch.

Doch noch ist Zeit bei unserem Sommergewinnspiel mitzumachen. Also abonniert unseren Blog und sichert Euch die Chance auf hübsche Gewinne und 10 % Rabatt!

Mehr Informationen unter wINWIn Gewinnspiel Sommeredition auf unserer Startseite (oder einfach hier  klicken)

Wir sind gespannt auf das, was der Herbst mit sich bringt, und halten Euch natürlich auf dem Laufenden!

Beste Grüße!

Nici und Falk

Nachtrag zum Markttag am Marktnachtag

Wir danken allen, die uns gestern an unserem Stand auf dem White Pony Sonntagsmarkt besucht und Interesse an unseren Möbel gezeigt haben! Wir freuen uns über die vielen tollen Reaktionen und netten Gespräche. Es motiviert ungemein, dass auch anderen gefällt, was wir lieben!

Auf bald!

Nici und Falk

PS: Wer noch nicht an unserem aktuellen Gewinnspiel teilnimmt, kann das noch tun! Wir freuen uns wie irre über jeden neuen Follower!

Update Designmarkt

Und nochmal gute News!

Für jeden Kauf am Markttag gibt’s 10% Rabatt!

Und für jeden Vorbeischauenden, den wir kennen, gibt’s ein freudestrahlendes Lächeln als Dank für Eure unschätzbare Freundschaft!

Also kommt alle diesen Sonntag,

6.8.2017  11-18 Uhr

zum White Pony Design Markt!

Bringt Freunde und Verwandte und Eure Zufallsbekanntschaften auf dem Weg dorthin mit!
Wir freuen uns auf Euch alle, aber besonders auf jeden Einzelnen von Euch!
Weitere Infos hier und hier.

PS: Ihr findet uns da, wo die schönen Möbel stehen.

vondrecksgolddigitalerflyerkleiner